Leistungen
SAPV

Pflegeleitbild

Über uns
Stellenangebote
Kontakt
Herzlich Willkommen
bei Medicare
Das eigene Zuhause bietet Sicherheit, Geborgenheit und Atmosphäre. Allerdings wird das Leben in den eigenen vier Wänden im Alter, bei Krankheit oder einer Behinderung nicht leichter. Vielfach bleibt nur der Weg in die Klinik oder in ein Heim. In sehr vielen Fällen aber kann eine ambulante Versorgung dies verhindern.

In Kooperation mit den behandelnden Ärtzen und Kliniken sind wir in der Lage, sie fachlich fundiert und umfassend zu behandeln. Zu Hause. In ihren eigenen vier Wänden. Wir tragen gerne dazu bei, kranken, behinderten und älteren Menschen ihre Eigenständigkeit zu bewahren.

Wir bieten ihnen jederzeit Hilfe, Service und Beratung, auch in Fragen der Kostenübernahme.

Sie können in Ihrer gewohnten Umgebung bleiben, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Medicare kommen zu Ihnen. Egal ob Sie mehrmals täglich oder nur einmal pro Woche Hilfe benötigen, wir sind immer für Sie da. An 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr.

Im Erstgespräch ermitteln wir gemeinsam den bestehenden Pflegebedarf und beraten Sie zu den Leistungen der Pflegekasse.
Unserer Pflegedienst verfügt über geschulte Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung in der häuslichen Pflege.

Wir organisieren die Betreuung und Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen in deren eigenen Wohnung. Dabei orientieren wir uns an den individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten des Pflegebedürftigen unter Einbeziehung von Angehörigen und dem sozialen Umfeld.
Neben unserer pflegerischen Tätigkeit verstehen wir uns als Ansprechpartner für alle Fragen, die im Zusammenhang mit der häuslichen Pflege auftreten können.

Auch für die Pflegeberatung nach §37.3 des SGB stehen wir ihnen jederzeit zur Verfügung.

Unserer Pflegedienst ist Vertragspartner aller Krankenkassen und Pflegekassen.

Körperbezogene Pflegemaßnahmen

(Leistungen nach SGB XI)

K 1 Kleine Morgen-/Abendtoilette

1. Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes
2. An-/Auskleiden
3. Teilwaschen
4. Mund- und Zahnpflege
5. Kämmen
6. Rasieren
Punkte pro Einsatz: 270

K 2 Kleine Morgen-/Abendtoilette

1. An- und Auskleiden
2. Teilwaschen
3. Mund- und Zahnpflege
4. Kämmen
5. Rasieren
Punkte pro Einsatz: 230

K 3 Große Morgen-/Abendtoilette

1. Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes
2. An- /Auskleiden
3. Waschen/Duschen/Baden
4. Rasieren
5. Mund- und Zahnpflege
6. Kämmen
Punkte pro Einsatz: 440

K 4 Große Morgen-/Abendtoilette

1. An-/Auskleiden
2. Waschen/Duschen/Baden
3. Rasieren
4. Mund- und Zahnpflege
5. Kämmen
Punkte pro Einsatz: 380

K 5 Positionierung / Lagerung

1. Lagerung/Positionierung
2. innerhalb und außerhalb des Bettes
Punkte pro Einsatz: 120

K 6 Gezielte Mobilisation

1. Sitz-, Geh- und Stehübungen
2. Hilfen bei der Fortbewegung
3. Bewegungsübungen
Punkte pro Einsatz: 270

K 7 Kleine Mobilisation

1. Kleine Unterstützung der Beweglichkeit
2. Mobilisierende Transferleistungen
Punkte pro Einsatz: 120

K 8 Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

1. Mundgerechtes Zubereiten der Nahrung
2. Hilfe beim Essen und Trinken
3. Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme
Punkte pro Einsatz: 270

K 9 Hilfe bei der Zwischenmahlzeit

1. Mundgerechte Zubereitung der Nahrung
2. Hilfe beim Essen und Trinken
3. Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme
Punkte pro Einsatz: 100

K 10 Sondenkost bei implantierter Magensonde (PEG)

1. Aufbereitung der Sondennahrung
2. Fachgerechte Lagerung
3. Verabreichung der Sondenkost
Punkte pro Einsatz: 200

K 11 Unterstützung bei Ausscheidungen

1. An-/Auskleideng
2. Hilfen/Unterstützung bei der Blasen- / Darmentleerung
3. Teilwascheng
Punkte pro Einsatz: 120
Neben LK 1-4 nur abrechenbar, wenn Teilleistungen mehr als einmal erbracht werden.

K 12 Kleine Unterstützung bei Ausscheidunge

1. Hilfen/Unterstützung bei der Blasen- / Darmentleerung
Der Leistungskomplex 8a kann auch während LK 1-4 abgerechnet werden
Punkte pro Einsatz: 60

K 13 Hilfestellung beim Verlassen der Wohnun

1. An-/Auskleiden 
oder Wiederaufsuchen der Wohnung
2. Treppensteigen
Punkte pro Einsatz: 120

K 14 Bekleidungswechsel / Austehen / Zubettgehe

1. Hilfe beim Bekleidungswechsel
2. Hilfe beim Austehen / Zubettgehen
Punkte pro Einsatz: 150


Hilfen zur Haushaltsführung


H 1 Reinigung der Wohnung

1. Reinigen des allgemein üblichen Lebensbereiches
2. Trennung und Entsorgung des Abfalls nach Bedarf
Punkte pro Tag: 100
Max. wenn = 7 Tagen/Woche: 700
Max. wenn < 7 Tagen/Woche: 600

H 2 Wechseln der Wäsche und Kleidung

1. Wechseln der Wäsche
2. Pflege der Wäsche und Kleidung
3. Einräumen der Wäsche
Punkte pro Tag: 50
Max. wenn = 7 Tagen/Woche: 350
Max. wenn < 7 Tagen/Woche: 300

H 3 Wechseln der Bettwäsche

Vollständiges Ab- und Beziehen der Bettwäsche
Nicht neben H2 abrechenbar.
Punkte pro Einsatz: 55

H 4 Einkaufen

1. Erstellen eines Einkaufs- und Speiseplans.
2. Das Einkaufen von Lebensmitteln, sonstigen notwendigen Bedarfsgegenständen der Hygiene und hauswirtschaftlichen Versorgung.
3. Unterbringung der eingekauften Gegenstände in der Wohnung/Vorratsschrank.
Punkte pro Tag: 60
Max. wenn = 7 Tagen/Woche: 420
Max. wenn < 7 Tagen/Woche: 360

H 5 Zubereitung einer warmen Mahlzeit in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen (nicht Essen auf Rädern)

1. Kochen
2. Spülen
3. Reinigen des Arbeitsbereiches
Punkte pro Einsatz: 270

H 6 Zubereitung einer sonstigen Mahlzeit in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

1. Zubereitung
2. Spülen
3. Reinigen des Arbeitsbereiches
1. und 2. Einsatz pro Tag: 80
Beim 3. Einsatz pro Tag (nur bei Essen auf Rädern): 60


Pflegerische Betreuungsmaßnahmen


B 1 Pflegerische Betreuungsmaßnahmen

Unterstützung oder sonstige Hilfen im häuslichen Umfeld
Punkte pro Einsatz: 500
auch mehrfach täglich abrechenbar

B 2 Kleine Pflegerische Betreuungsmaßnahmen

Unterstützung oder sonstige Hilfen im häuslichen Umfeld
Punkte pro Einsatz: 150
auch mehrfach täglich abrechenbar


Prozessbezogene Pflegemaßnahmen


P 1 Aufnahmeprozess

z.B. Informationssammlung Pflegeplanung
Punkte pro Einsatz: 120

P 2 Folgebesuch zur Aktualisierung der Pflege

1. Überarbeitung der Informationssammlung
2. Aktualisierung/Überarbeitung der Pflegeplanung
Punkte pro Einsatz: 600

P 3 Beratungseinsatz nach § 37 Abs. 3 SGB XI

1. Beratung
2. Hilfestellung
3. Kurzmitteilung
Punkte pro Einsatz: 1050

P 4 Gezielte Förderung der Selbständigkeit

Geplante Maßnahmen zur Stärkung der Selbständigkeit
bei Körperpflege, Alltag, Hauswirtschaft
stets mit Grund-LK gemeinsam zu buchen
Punkte pro Einsatz: 270

P 5 Einsatz für unvorhergesehene Bedarfe

1. Geplanter Einsatz nicht möglich

2. Andere Leistungen spontan nötig

3. Dokumentation
Punkte pro Einsatz: 660

P 6 Sicherheitsbesuch

Hilfen, bei denen aktives Tun nicht im Vordergrund

- zur Wahrnehmung der Selbstversorgungskompetenz

- um emotionale Sicherheit zu geben
Punkte pro Einsatz: 150



Zu der Vergütung kommt noch eine Einsatzpauschale. Die Einsatzpauschale ist maximal dreimal täglich abrechenbar.
Einsatzpauschale 4,49€

An Sonn- und Feiertagen sowie in der Nacht von 22:00 bis 6:00 Uhr wird ein 10%iger Zuschlag auf die Gesamtvergütung erhoben.
In Zusammenarbeit mit den behandelnden Hausärzten übernehmen wir behandlungspflegerische Maßnahmen.

Leistungen Behandlungspflege

gemäß SGB V (gesetzliche Krankenversicherung)


- Medikamentenüberwachung:

- Richten von ärztlich verordneten Medikamenten, Richten einer Medikamentenbox

- Medikamentengabe

- Injektionen: intramuskulär (i. m.) und subkutuan (s. c.), z. B. Insulinspritzen bei Diabetikern oder Thrombosespritzen nach einer Operation

- Insulin-Gabe

- Kontrolle von Blutzucker, Blutdruck, Puls, Temperatur

- Gabe von Augentropfen und -salbe

- Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen, Kompressionsverbände

- Stützende und stabilisierende Verbände anlegen (Kompressionsverbände)

- An- und Ablegen von Bandagen und Orthese

- Wundversorgung und Verbandswechsel

- Decubitusversorgung / -behandlung

- Porternährung (über dauerhaften zentralvenöser Katheter)

- Versorgung von Pleuradrainagen

- Katheterpflege / Dauerkatheterwechsel

- Versorgung eines suprapubischen Blasenkatheters

- Versorgung bei einer Ernährungssonde (PEG)

- Stomabehandlung

- Tracheostomaversorgung (Absaugen der oberen Luftwege durch Mund und Nase)

- Inhalation

- Durchführung Symptomkontrollen bei Palliativpatienten

Wer pflegt mich, wenn meine Pflegeperson im Urlaub oder krank ist?

Wenn die pflegende Person verhindert ist oder Urlaub macht, besteht Anspruch auf eine Pflegevertretung für Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 bis 5 von bis zu sechs Wochen im Jahr (§ 39 SGB XI).

Dieser Anspruch besteht nicht sofort nach Eintritt der Pflegebedürftigkeit, sondern erst nachdem die Pflegeperson den Pflegebedürftigen mindestens 6 Monate in seiner häuslichen Umgebung gepflegt hat (Vorpflegezeit).

Für eine Ersatzpflege durch einen ambulanten Pflegedienst stehen dem Pflegebedürftigen bis zu 1612 € pro Jahr zu. Diese Summe gilt für alle Pflegegrade.

Auch bei einer Ersatzpflege durch entferntere Verwandte oder Personen aus der Nachbarschaft können bis zu 1612 Euro in Anspruch genommen werden.

Wird während der Verhinderungspflege weiterhin Pflegegeld gezahlt?

Ja. Während der Verhinderungspflege wird bis zu sechs Wochen je Kalenderjahr die Hälfte des bisher bezogenen Pflegegeldes weitergezahlt

Wer muss und kann Beratungseinsätze in Anspruch nehmen?

Wenn Angehörige ohne Unterstützung durch professionelle Pflegekräfte pflegen, die Pflegebedürftigen also nur das Pflegegeld beziehen, sind sie dazu verpflichtet, in regelmäßigen Abständen einen für sie kostenfreien Pflegeeinsatz durch eine zugelassenen Pflegedienst abzurufen.

Diese Beratungseinsätze dienen der Qualitätssicherung in der häuslichen Pflege.

Bei diesen Terminen werden die Pflegenden von den Pflegefachkräften umfassend beraten. Bei Pflegeproblemen wird gemeinsam überlegt, wie Abhilfe geschaffen werden kann. Wenn die Pflegefachkraft beispielsweise eine gesundheitliche Überforderung der Pflegeperson feststellt, kann sie durch Hinweise auf Pflegekurse, die Möglichkeiten einer Tagespflege oder auf die Inanspruchnahme von Sachleistungen Möglichkeiten zur Entlastung der Pflegeperson aufzeigen.

Die regelmäßigen Besuchstermine durch ausgebildete Pflegefachkräfte sind als „Mitwirkungspflicht“ des Pflegebedürftigen vorgeschrieben. Sie müssen gegenüber der Pflegekasse nachgewiesen werden.

Werden die Einsätze abgelehnt bzw. vom Pflegebedürftigen nicht nachgewiesen, kann das Pflegegeld gekürzt oder bei anhaltender Verweigerung sogar ganz gestrichen werden.

Wie oft muss der Beratungseinsatz angefordert werden?

Bei Pflegegrad 2 und 3 muss der Beratungseinsatz mindestens einmal halbjährlich, bei Pflegegrad 4 und 5 mindestens einmal vierteljährlich abgefordert werden. Die Kosten trägt die Pflegeversicherung.

Falls Sie diesen Einsatz benötigen, rufen Sie uns an, um einen Termin zu vereinbaren.
Unser ambulanter Pflegedienst bietet Ihnen Schulungen und Pflegeberatungen für pflegende Angehörige an

Schulung in häuslicher Umgebung

nach §45 SGB XI


Sie als pflegende Angehörige sind die wichtigsten Personen in der ambulanten Pflege. Ohne Ihre Leistung wäre die Versorgung Ihrer Lieben nicht gewährleistet und ohne Ihre Zuneigung würde die notwendige Wärme in deren Leben fehlen.

Gerne würden wir mit Ihnen unser Wissen und unsere Erfahrung auf diesem Gebiet teilen und Ihnen Tipps und wichtige Hinweise geben, wie Sie im Alltag mit der Pflegesituation besser zurechtkommen und mit Ihren Kräften haushalten. Dabei gehen wir gerne auf Ihre ganz individuelle Situation, das vorhandene Krankheitsbild und Ihre persönliche Wohnumgebung ein und haben ein offenes Ohr für Ihre Nöte.

Wenn Sie diese Pflegeschulung/-beratung dieses Jahr noch nicht in Anspruch genommen haben, so werden die Kosten für diesen individuellen Termin, für den wir uns bis zu zwei Stunden für Ihre Belange Zeit nehmen, von der Pflegekasse übernommen.

Unser Angebot umfasst unter anderem folgende Themenstellungen:

- Informationen zu Entlastungsleitungen
- Vertiefung von Kenntnissen Ihrer Pflegetätigkeit
- Sturzvermeidung
- Prophylaxen
- Umgang mit psychischen und physischen Krankheitsbildern
- Schonende Lagerung- und Hebetechniken
- Hygiene und Hautpflege
- Korrekter Gebrauch von Hilfsmitteln
- gesunde Ernährung
Die allgemeine ambulante Palliativversorgung unterstützt unheilbar erkrankte Menschen und ihre Angehörige umfassend in ihrem gewohnten Lebensumfeld.

Reichen die Angebote einer allgemeinen Palliativversorgung nicht aus und wird eine komplexe und besonders aufwendige Versorgung erforderlich aufgrund starker Belastung und Leid durch Schmerzen oder anderen Symptomen wie zum Beispiel Angst, Unruhe, Übelkeit, Erbrechen oder Luftnot, greift die spezialisierte ambulante Palliativversorung (SAPV) ergänzend ein.

Die Ziele der SAPV sind die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität. Die Wünsche und Bedürfnisse des Erkrankten und seine Angehörige stehen im Mittelpunkt.

Unsere Palliativ-Care-Pflegefachkräfte sind besonders geschult, erfahren und hochqualifiziert und arbeiten eng im multiprofessionellen Team aus Palliativmedizinern und Koordinatoren zusammen.

Wir begleiten die Betroffenen und ihre Angehörige in ihrem vertrautem Umfeld, vermitteln ihnen das Gefühl nicht alleine zu sein, nehmen körperliche und seelische Leiden, geben Raum und Zeit um letzte Angelegenheiten zu regeln und bieten Platz für Gefühle wie zum Beispiel Angst und Trauer.

Die SAPV-Leistungen im Überblick:

- Beratung, Anleitung und Begleitung der Betroffenen und deren Angehörigen zur palliativen Versorgung einschließlich der Unterstützung beim Umgang mit Sterben und Tod

- Durchführung eines individuellen Behandlungsplanes mit täglicher Anpassung

- Enge Zusammenarbeit mit den behandelnden Haus- und Fachärzten

- Schmerzmanagement

- Spezialisierte palliative Behandlungspflege, wie zum Beispiel Kontrolle von Symptomen wie Erbrechen und Atemnot

- Alle ärztlich delegierten Leistungen, zum Beispiel Portversorgung, Wundpflege, Schmerzpumpe etc.

- Psychosoziale Unterstützung im Umgang mit der schweren Erkrankung in enger Zusammenarbeit und Koordination von unserem ambulanten ehrenamtlichen Hospizdienst, Sozialarbeit, Seelsorge und weiteren Berufsgruppen

- Vorbeugendes Krisenmanagement

- 24 Stunden Rufbereitschaft der Palliativkräfte

- 24 Stunden Notfall- und Krisenintervention der Pflege und der Kräfte um unnötige weitere Krankenhausaufenthalte zu vermeiden

Der sich uns anvertrauende Mensch steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Wir geben ihm die Möglichkeit in seiner gewohnten häuslichen Umgebung versorgt zu werden. Nach seinen Bedürfnissen und Fähigkeiten versuchen wir seine Lebensaktivitäten zu unterstützen. Vertrauen und gegenseitige Anerkennung sind dafür maßgebend.

Unsere ganzheitliche Pflege und Betreuung ist an das Pflegemodell von Monika Krohwinkel angelehnt. Wir können so eine gezielte, individuelle Pflege ermöglichen.
Unsere zielorientierte Pflege unterstützen wir durch die Umsetzung des Pflegeprozesses. Dieser spiegelt sich in der Dokumentation wieder, die jederzeit einsehbar vorliegt. Ziele werden gemeinsam mit unserem Kunden, auf Wunsch auch mit seinen Angehörigen besprochen und festgelegt.

Um eine vertraute Beziehung aufbauen zu können, vermeiden wir nach Möglichkeit einen häufigen Wechsel der Pflegekräfte.

Fort- und Weiterbildungen sollen die Qualität unserer Versorgung sichern und erhöhen.

Kunden aus anderen Kulturkreisen begegnen wir offen
und tolerant und achten ihre individuellen Bedürfnisse.


Da Pflege heute an die Entwicklungen im Gesundheitswesen gebunden ist, müssen auch wir wirtschaftlich arbeiten. Wir helfen unseren Kunden auch in Fragen der Kostenübernahme.

Die praktische Umsetzung dieses Leitbildes und die ständige Aktualisierung sind ein wesentlicher Punkt bei der qualifizierten Versorgung unserer Kunden.

Mit den Zielen dieses Leitbildes identifizieren sich sowohl alle Mitarbeiter als auch die Unternehmensleitung.
Der ambulante Pflegedienst MediCare wurde 1995 gegründet und besteht nun seit 25 Jahren. Seitdem versorgen wir in Ellerbek und Umgebung beeinträchtige Menschen in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung. Auch im 26. Jahr sind wir als Team aus Fachkräften mit gewohnten Enthusiasmus, Elan und viel Herz für unsere Patienten da.

Ziel ist es, jederzeit eine optimale Pflege in der häuslichen Umgebung sicherzustellen.

Das Büro im Moordamm 2 in Ellerbek ist die Zentrale und Anlaufstelle für Patienten, Angehörige und Mitarbeiter.

Wir beraten Sie gerne persönlich und helfen Ihnen, die entsprechenden Anträge zu stellen. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Besuchstermin in unserem Büro oder bei Ihnen vor Ort: 04101-770 353
Wir bieten Perspektiven nicht nur für Senioren, sondern auch für flexible Menschen mit Herz und Einsatzbereitschaft für unser Pflege- und Palliativteam.

- Examinierte Altenpfleger (m/w/d) in Voll-/Teilzeit und auf 450€ Basis
- Examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) in Voll-/Teilzeit und auf 450€ Basis

Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, sind engagiert, belastbar und erledigen die Ihnen zugewiesenen Aufgaben gewissenhaft? Sie verfügen sowohl über die in der ambulanten Pflege notwendigen fachlichen als auch menschliche Qualifikationen?

Führerschein sowie gute Deutschkenntnisse sind Grundvoraussetzung.


Das erwartet Sie: Ein fairer Arbeitgeber. Ein freundliches, kollegiales Arbeitsklima, abwechslungsreiche Tätigkeiten auch mit Palliativversorgung. Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz in einem langjährig bestehenden und stetig wachsenden Unternehmen.

Interesse geweckt? Es liegt in an Ihnen, wir freuen uns darauf Sie als neuen Mitarbeiter zu begrüßen.

Initiativbewerbungen senden Sie per E-Mail an: info@medicare-pflege.com oder schriftlich an:

Medicare GmbH & Co KG
z. Hd. Hr. Kowalewski
Moordamm 2
25474 Ellerbek


Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Name
E-Mail
Nachricht
Medicare GmbH & Co. KG
Sitz: 25474 Ellerbek
Amtsgericht – Registergericht: Pinneberg
HRA 8724 PI

Persönlich haftende Gesellschafterin:
Medicare Verwaltung – GmbH – Sitz: 25474 Ellerbek
Amtsgericht-Registergericht: Pinneberg – HRB 14898 PI
Geschäftsführer: Gunter Kowalewski

Moordamm 2
25474 Ellerbek

Tel.: 04101 770 353
Fax: 04101 770 351
info@medicare-pflege.com

Geschäftsführer: Gunter Kowalewski
IK: 460 10 23 54

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.


Besuchen Sie uns gerne während
unserer Öffnungszeiten:
10:00 - 14:00 Montag - Freitag



Moordamm 2
25474 Ellerbek

info@medicare-pflege.com

Tel. 04101 770 353
Fax: 04101 770 351

Impressum